Das Projekt

Gesundheit ist uns wichtig!

Wenn es um Gesundheit und Genuss geht, sind unsere Lehrlinge in der Gastronomie wichtige Multiplikatoren. Daher lassen wir nichts dem Zufall über. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und sensibilisieren die jungen Menschen während ihrer Schulzeit in einem umfassenden Projekt unter dem Titel »MehrWERT für Körper und Geist«.

Soziale Kompetenzen und positive Erfahrungen im Umgang mit der eigenen Gesundheit sind die entscheidenden Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen gesellschaftlicher, psychosozialer und umweltbedingter Strukturen gerecht zu werden und auch Verantwortung für die Gesundheit anderer übernehmen zu können. Ziel des Projektes ist es daher das persönliche Gesundheitsbewusstsein der Lehrlinge zu stärken, ihre Eigenverantwortung und ihre Sozialkompetenz zu steigern, sowie ihnen die erforderlichen Gesundheitskenntnisse und praktischen Fähigkeiten für ihre Aufgaben als Multiplikatoren in der Gastronomie zu vermitteln.

Regelmäßige Bewegung unter professioneller Anleitung und gesunde Ernährung, Meiden von Genussgiften (Nikotin und Alkohol) sowie der richtige Umgang mit Stress und Gewalt zählen zu den Kernthemen, die sowohl im Unterreicht als auch in der Freizeit von Schülern, Pädagogen, Schulpersonal und Gesundheitsexperten gemeinsam bearbeitet werden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf eine sinnvolle Freizeitgestaltung mit „Wohlfühlerlebnissen“ gelegt, die einen idealen Ausgleich zu den schulischen Herausforderungen darstellt. In diesem Sinn bietet das Projekt »Mehr-WERT« die Chance diverse Angebote zu testen und Erfahrungen zu sammeln. Methoden, die sich bewähren, sollen zukünftig fix etabliert werden.

Ein richtungsweisender Ansatz im Setting Berufsschule ist auch die Internatsverpflegung, die gemeinsam mit Schülern und dem zum diätetisch geschulten Koch ausgebildeten Küchenleiter nach ernährungswissenschaftlichen Kriterien optimiert wird und damit Vorbildcharakter für die Außerhausverpflegung von Kindern und Jugendlichen haben wird. Gemeinsam entwickelte Rezepturen, die bei den Jugendlichen guten Anklang finden, werden auf dem »Mehr-WERT« – Web Blog sowie in Form eines Kochbuches allen Interessenten zur Verfügung gestellt.

Das umfassende Gesamtkonzept berücksichtigt die Bereiche Ernährung, Bewegung, Sozialkompetenz und Suchtprävention gleichermaßen und setzt die im Folgenden aufgelisteten Schwerpunkte:

Ernährung

  • Speisenangebot in der Internatsküche
  • Lehr- und Lernziele des theoretischen und praktischen Unterrichtes
  • Weg vom Junk Food – hin zum Brain Food
  • Ernährungsseminare
  • Geruchs und Geschmacksseminare
  • Gesunde Jause und sinnvolle Pausengetränke
  • Speiseplanung unter Berücksichtigung ernährungsphysiologischer Kriterien
  • Fach: Kreatives, gesundes Kochen

Bewegung

  • Aktivtag für Pädagogen
  • Bewegungsprogramm im Schullalltag
  • Freizeitgestaltung
  • Bewegte Pause
  • Bewegtes Klassenzimmer
  • Laufprogramm
  • Nordic Walking
  • Beach-Volleyball
  • Tischtennis
  • Selbstverteidigungskurse
  • Zirkeltraining
  • Hallenfußball
  • Chi Gong

Sozialkompetenz

  • Stressbewältigung, Gewaltprävention, Mobbing
  • Stessmanagement durch Reduzierung von physikalischem Stress
  • Persönlichkeitsbildende Seminare (Mentaltraining etc.)
  • Strategien gegen Burn Out
  • Stressbewältigung im schulischen und beruflichen Alltag
  • Rituale – wieder erlernen
  • Gepflegte Freundschaft
  • Finanzführerschein

Suchtprävention

  • Vortragsreihe zum Thema Sucht und Drogen
  • Alkohol & Co (Vorgehen bei Auffälligkeiten)
  • Spaß mit Maß
  • Endlich Rauchfrei

Dokumentation und Qualitätssicherung

  • Das Projekt wird extern evaluiert, wobei folgende Parameter im Sinne eines laufen-den Qualitätsmanagements erfasst werden:
  • Erfassung der Ist Situation in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Alkohol,
  • Drogen und Freizeitgestaltung mittels strukturiertem Fragebogen
  • Dokumentation des optimierten Speiseplans für schmackhafte, nahrhafte, gesunde Ernährung nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • Dokumentation der Leistungsfähigkeit und Leistungssteigerung im Unterricht
  • Laufende Präsentation des Gesundheitsprojektes auf unserem Web Blog
  • Befragung zur Befindlichkeit der Lehrlinge (jeden Lehrgang, jedes Lehrjahr)
  • Dokumentation der Beteiligung an den gesundheitsfördernden Freizeitangeboten
  • Dokumentation der Seminare über die Suchtprävention
  • Erstellen einer Netzwerk-Datenbank mit speziellen Freizeit- und Weiterbildungsangeboten für Lehrlinge
  • Selbst gestaltetes Kochbuch mit speziellen Ernährungsvorschlägen für Lehrlinge
  • In einem „Gesundheitspass“ wird festgehalten an welchen Aktionen die Schüler teilnehmen
  • Darüber hinaus wird ein Zertifikat erstellt, das für die Bewerbungsunterlagen verwendet werden kann

Projektfinanzierung

Das Projekt »Mehr-WERT« wird gefördert aus den Mitteln des Fonds Gesundes Österreich, des Fonds Gesundes Vorarlberg, der VGKK und des Landes Vorarlberg.
Ebenfalls wird das Projekt getragen durch Eigenmittel der Landesberufsschule Lochau, sowie durch Geld- und Warensponsoring von Partnern und Lieferanten der Landesberufsschule Lochau.

Eine Antwort

  1. Das ist ein großartiges Projekt – wir werden es nach Kräften unterstützen! Vielen Dank dem ganzen Team für die engagierte Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und vor allem auch sozialer Kompetenz an unsere Lehrlinge.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: